Willkommen > Au-pair

Au-pair

Was heisst "Au-Pair"?

"Au-Pair" kommt aus dem Französischen und heisst so viel wie "auf Gegenseitigkeit". Sowohl Au-Pair als auch Gastfamilie sollen also voneinander profitieren.

Eine Gastfamilie lädt einen jungen Menschen ein, für einen begrenzten Zeitraum bei der ihr zu leben und möchte dafür im Gegenzug Hilfe bei der Kinderbetreuung und bei leichten Hausarbeiten. Das Au-Pair lernt so Sprache und Kultur "life" kennen - direkt in der Familie.

Was sollte ein Au-pair mitbringen?


Wichtigste Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich auf etwas Neues einzulassen. Der amerikaische Schriftsteller James A. Mitchener hat es treffend zusammengefasst zu:

If you reject the food,
ignore the customs,
fear the religion and
avoid the people,
you might better stay at home.


Wer das Essen ablehnt,
die Sitten ignoriert,
die Religion fürchtet und
den Menschen aus dem Weg geht,
der sollte besser zu Hause bleiben.

Das Leben in der Gastfamilie so anzunehmen, wie es ist, hört sich einfach an, stellt aber zugleich eine der größten Herausforderungen im Alltag dar.

Welche Erwartungen hat die Gastfamilie an ein Au-pair?

Viele Gastfamilien erwarten von ihren Au-pairs flexible Hilfe bei der Kinderbetreuung. Durch Berufstätigkeit benötigen sie in der Regel selbstständige Betreuung der Kinder in Abwesenheit der Eltern.

Daneben gibt es länderspezifische Besonderheiten, auf die wir auf den entsprechenden Bereichen hinweisen.