Willkommen > Au-pair > Deutschland > Allgemeines

Allgemeines

Was heisst "Au-Pair"?

"Au-Pair" kommt aus dem Französischen und heisst "auf Gegenseitigkeit". Sowohl Au-Pair als auch Gastfamilie sollen also voneinander profitieren. Eine deutsche Familie lädt einen jungen Menschen ein, für maximal ein Jahr bei der Gastfamilie zu leben und möchte dafür im Gegenzug Hilfe bei der Kinderbetreuung und bei leichten Hausarbeiten. Das Au-Pair lernt so die deutsche Sprache und Kultur "life" kennen - in einer Familie.

Wie werde ich Au-Pair?

Wer als Au-Pair nach Deutschland kommt, muss wissen, dass man als Au-Pair nicht viel Geld verdienen kann. Das Taschengeld reicht für alltägliche Ausgaben. An- und Abreise müssen selbst finanziert werden. Wichtig: Bewerber(innen) aus Nicht-EU- oder EFTA-Ländern brauchen ein spezielles Au-Pair-Visum, das rechtzeitig vor der Reise bei der deutschen Botschaft im Heimatland beantragt werden muss. Für dieses Visum brauchen Sie eine Einladung Ihrer Gastfamilie. Die Bearbeitung dauert in der Regel drei bis sechs Monate.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.